Blogeinnahmen im Februar 2015

Nicht viel verdient:

  • Adsense: 0,67 €
  • Affiliate-Programme: 0 €
  • Amazon-Partnerprogramm: 0 €

Es gibt auch noch einiges an Optimierungsbedarf, insbesondere was die Platzierung von Bannern, Links und Werbeblöcken angeht. Auch ein Beitrag zum Vergleich von Wordress Werbe-Plugins ist in der Mache.

Die Einnahmen beziehen sich nicht allein auf diesen hier, sondern auch meine anderen. Was andere Blogger im Februar verdienten erfährt man bei Selbständig im Netz.

Michel

„Erschaffer“ dieses Blogs, 86-er Jahrgang und damit schon seit mindestens einem Jahrzehnt im Netz unterwegs.

3 Kommentare zu “Blogeinnahmen im Februar 2015

  1. Hi Michel,

    aller Anfang ist schwer. Ich erinnere mich auch noch an meine ersten Adsense-Einnahmen vor über 5 Jahren. Die Webseite ist heute noch online und bringt immer noch jeden Monat ein paar Euros rein. Zwischenzeitlich hab ich mich aber viel mehr auf Affiliate-Einnahmen konzentriert. Wenn man die passende Zielgruppe hat, ist das einfach lukrativer.

    Mit meinem neuen Youtube-Channel (hier im URL-Feld) habe ich jetzt auch ein neues Projekt, mit dem ich ganz am Anfang stehe und es wohl ewig dauern wird, bis da die ersten Einnahmen reinkommen. Ist aber auch gar nicht so wichtig, hilft ja auch existierende Projekte zu unterstützen.

    LG
    Etienne

    1. Hallo Etienne,

      ich lasse eigentlich auch schon seit einigen Jahren Adsense-Banner anzeigen und habe auch schon andere Arten von „Geldquellen“ genutzt und getestet, das aber nie groß niedergeschrieben und optimiert. Unter anderem habe ich auch schon die ein oder anderen dreistelligen Beträge mit Affiliate und dem – bösen – Linkverkauf verdient. Werde das ganze Thema nun aber konkreter in Angriff nehmen.

      Dann mal viel Erfolg mit deinem Channel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *